Forschungsbericht zur Westbalkan-Regelung eindeutig: Die Verlängerung muss kommen

Das vom Bundesarbeitsministerium zur Frage der Verlängerung der Westbalkan-Regelung in Auftrag gegebene Gutachten des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) bestätigt ganz klar die Forderung der Bauwirtschaft: Die Westbalkan-Regelung muss verlängert werden.

Die Ergebnisse decken sich vollumfänglich mit unserer Bewertung. Die Beschäftigungsquoten der Arbeitnehmer aus den Westbalkan-Staaten sind extrem hoch, die Beschäftigungsverhältnisse stabil, die Arbeitslosen- und Leistungsbezieherquoten außergewöhnlich niedrig und die Verdienste vergleichbar mit denen anderer mit der gleichen Tätigkeit beschäftigten Arbeitnehmer.

Angesichts dieser Ergebnisse und vor dem Hintergrund, dass die aktuelle Corona-Krise auch das Baugewerbe durch den Einreisestopp für ausländische Arbeitnehmer ausbremst, haben wir die Bundesregierung erneut aufgefordert, die Westbalkan-Regelung zu verlängern. Dies gibt den Unternehmerinnen und Unternehmern Planungssicherheit, um mit voller Kraft an den wichtigen Infrastruktur- und Wohnungsbauprojekten weiter arbeiten zu können und leistet damit einen wertvollen Beitrag zur Stabilisierung unserer Konjunktur.

Wir rechnen in Kürze mit einer Entscheidung der Bundesregierung und werden Sie schnellstens darüber informieren.

Lesen Sie zu diesem Thema auch unsere Pressemitteilung: Baugewerbe begrüßt Bericht zur Westbalkan-Regelung und fordert Verlängerung