Meldungen

Bauwirtschaft zu Corona-Maßnahmen

11. November 2021 Infektionsschutz mit Augenmaß / Praktikable Regelungen gefordert

Bauwirtschaft zu Koalitionsverhandlungen

27. Oktober 2021 Für stabile Rahmenbedingungen / Hohe Qualität durch mittelstandsgerechtes Bauen / Mehr Nachhaltigkeit im Gebäudebereich

Bau- und Ausbauhandwerk legt Erwartungen zur Bundestagswahl vor

16. Juni 2021 Investitionsfreundliches Klima schaffen // Nachhaltiges Bauen fördern

Lieferengpässe bei Baumaterialien bedrohen Bautätigkeit

06. Mai 2021 Bauwirtschaft in Sorge.

Gute Zwischenergebnisse bei Erreichung der Klimaschutzziele

15. April 2021 Herausforderung für Gebäudesektor bleibt weiterhin groß

Bauwirtschaft blickt mit verhaltener Zuversicht auf 2021: Umsatzplus von rund einem Prozent erwartet

11. März 2021 Sendesperrfrist: 11.03.2021, 11:30 Uhr

Pressekonferenz der Bundesvereinigung Bauwirtschaft 2021

10. März 2021 Hier finden Sie den Livestream der Pressekonferenz am 11. März 2021 um 11:00 Uhr.

TERMIN / EINLADUNG (Digitale Pressekonferenz der Bundesvereinigung Bauwirtschaft am 11. März 2021)

02. März 2021 In besonderer volkswirtschaftlicher Verantwortung: Die Bauwirtschaft hat als einzige Branche im letzten Jahr einen positiven Beitrag zur Bruttowertschöpfung geliefert. Gleichzeitig ist der Bau- und Gebäudesektor einer der Wirtschaftszweige, in dem das Potenzial zur Erreichung der Klimaschutzziele besonders groß ist. Die richtigen Rahmenbedingungen zur Stärkung des nachhaltigen Bauens sind daher von besonderer Bedeutung.

Lieferkettengesetz: Keine neuen Belastungen für den Mittelstand schaffen.

18. Februar 2021 „Die Einigung der Bundesregierung im Hinblick auf die Einführung eines Sorgfaltspflichtengesetzes zur Stärkung der unternehmerischen Sorgfaltspflichten zur Vermeidung von Menschenrechtsverletzungen in globalen Wertschöpfungsketten darf nicht zu einer Belastung für den Mittelstand im Bau- und Ausbauhandwerk führen.“

Bauwirtschaft fordert Nachbesserung der geänderten Straßenverkehrsordnung

22. Mai 2020 Ende April traten umfängliche Änderungen der Straßenverkehrsordnung (StVO) in Kraft, die erhebliche negative Auswirkungen auf die gesamte Bauwirtschaft haben.